Washington Park

Flowers and kid in Washington ParkBaumblüten im Washington Park.

Portlands charakteristischer Park bietet Gärten, Museen, Denkmäler, einen Zoo, freie Natur und mehr.

Portlands bekanntester Park ist viel mehr als eine bloße Ansammlung von Bäumen und Picknicktischen. Washington Park, der nur 3 km westlich von Downtown Portland gelegen und per MAX-Stadtbahn erreichbar ist, bietet auf einem 64 Hektar großen Areal einen Zoo, zwei Museen, einen spektakulären Rosengarten, einen der besten japanischen Gärten der Welt und vieles mehr – umringt von Forest Park, der mit seinen über 2000 Hektar zu den bedeutendsten Stadtwäldern der USA gehört. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick.

ATTRAKTIONEN (AUCH) FÜR KINDER

Zu den Attraktionen, die die Besucherströme in den Oregon Zoo locken, gehören Eisbären, Stellersche Seelöwen, Bergziegen und Löwenrudel. Die größte Berühmtheit jedoch ist Packy, mit 51 Jahren der älteste in einem nordamerikanischen Zoo geborene Asiatische Elefant – hervorgegangen aus dem berühmten Elefantenzuchtprogramm des Zoos. (Seit der Geburt von Lily im Dezember 2012 leben im Zoo acht Asiatische Elefanten.) Es gibt keine schlechte Zeit zum Besuchen: Mit den Sommerkonzerten, den “Howloween”-Veranstaltungen für Kinder und ZooLights im Winter glänzt der Zoo zu jeder Jahreszeit.

Wie wär’s mit einem kleinen Praktikum? Im Portland Children’s Museum haben Sie die Wahl aus mehr als einem Dutzend Ausstellungsräumen, darunter die “dig pit” (“Baggergrube”) voller Bagger und Schaufeln, ein Theaterraum inklusive Bühne und Requisiten, ein Tierkrankenhaus mit Plüsch-Patienten und ein “Babygarten”, der weich (und lustig) genug auch für die Kleinsten ist. An manchen Tagen werden Töpferkurse, Tiergeschichten und Fechtübungen angeboten. (Keine Sorge, die Schwerter sind aus Schaumstoff – die Lachanfälle aber sind echt.)

Noch nie war Forstökologie cooler. Das Angebot des World Forestry Center bringt das Adrenalin auf Touren – mit Simulationen von Feuersprüngen bis hin zu Geländewagentouren im afrikanischen Dschungel. Noch kein Herzklopfen? Machen Sie bei der Baumwipfelfahrt mit, bei der Sie über 15 m in die Höhe steigen, oder sehen Sie sich die nervenkitzelnden Sonderausstellungen an.

Der Abenteuerspielplatz von Washington Park unmittelbar südlich des Rosengartens wird Ihre Kinder mit den Rutschbahnen, riesigen Burganlagen, Rampen, Brücken und Schaukeln in helle Aufregung versetzen. Fahren Sie stilgerecht mit dem Oregon Zoo-Dampfzug an, der nur wenige Meter entfernt hält.

GÄRTEN IN HÜLLE UND FÜLLE

Apricot Candy, Burgundy Iceberg, Rhapsody in Blue – so heißen nur einige wenige der 722 verschiedenen Varietäten unter den über 10.000 Rosenstöcken, die Sie im International Rose Test Garden – dem ältesten durchgängig bewirtschafteten öffentlichen Rosengarten der Vereinigten Staaten – bewundern, streicheln und natürlich beschnuppern können. Die Hauptblütezeit ist von Mai bis September. Aber auch ohne Blüten begeistert das fast 2 Hektar große, auf mehreren Ebenen angelegte Areal mit Skulpturen, einem Souvenirshop, bei dem sich alles um Blumen dreht, und überwältigenden Aussichten auf Mount Hood und die Skyline von Portland.

Der 2,2 Hektar große Portland Japanese Garden, der vom früheren japanischen Botschafter Kunihiko Saito zum besten japanischen Garten außerhalb seines Heimatlandes erklärt wurde, entrückt Sie in das Land der aufgehenden Sonne. Lassen Sie fünf einzigartige Gartenlandschaften (ein begehbarer Weiher, ein zeremonielles Teehaus, ein natürlicher Garten, ein Flach- und ein Sandsteingarten), die von Kirschbäumen, Azaleen und Fächer-Ahorn umgeben sind, auf sich wirken. Zu den traditionellen Veranstaltungen gehören Mondbeobachtungsnächte im Herbst.

Das Personal bezeichnet das Hoyt Arboretum gerne als Portlands “lebendes Klassenzimmer”. Wie sonst sollte man ein Areal von fast 75 Hektar nennen, das mit über 1000 Pflanzenarten vollgepackt ist? Schnappen Sie sich eine Karte und schlendern entlang der über 19 km langen Wanderwege. Entdecken Sie dabei exotische Bäume wie den Affenschwanzbaum, den Überhängenden Mammutbaum und eine Vielzahl blühender Exemplare wie Hartriegel und Magnolie.

Der Wildwood Trail, einer der nationalen Erholungswege, durchquert mit seinen 48 km den gesamten Forest Park und bietet zahllose kürzere Rundwegoptionen. Der Weg beginnt unmittelbar nordwestlich der MAX-Stadtbahnstation Washington Park.

Der 4T Trail, ein gut gekennzeichneter 7,2-km-Rundweg, ist perfekt geeignet für ein kleines Abenteuer in der Stadt. Er führt die Trekker entlang einer einzigartigen Stadtroute, bei der Wanderwege, ein Zug, eine Straßenbahn (Portland Streetcar) und die Luftseilbahn “Portland Aerial Tram” kombiniert werden. Starten Sie auf die Route, indem Sie den 4T-Schildern außerhalb der MAX-Station “Washington Park” folgen. Sie werden eine TriMet-Tageskarte benötigen.

GEDENKSTÄTTEN

Das 1987 eingeweihte Vietnam Veterans of Oregon Memorial ist eine bogenförmige schwarze Granitwand, die von der berühmten Gedenkstätte für die Veteranen des Vietnamkriegs in Washington, D.C. inspiriert wurde. In die Wand sind die Namen von 800 Soldaten aus Oregon, die gefallen sind oder noch vermisst werden, eingraviert.

Dem gegenübergestellt werden Ereignisse in der Region aus dieser Zeit.Das Oregon Holocaust Memorial, das an einen Stadtplatz – wo jüdische Bürger vor dem Transport in ein Konzentrationslager oft zusammengetrieben wurden – erinnert, ist eine kleine Gedenkstätte, die eine große emotionale Last trägt. Bronzegüsse von Schuhen, Brillen und Koffern stehen symbolisch für die im Chaos verlorenen Habseligkeiten. Eine Wand, in die Erinnerungen der Überlebenden eingraviert wurden, regt zum Nachdenken an.

NAHVERKEHR ZUM UND IM PARK

Washington Park ist mit der blauen und roten Linie der MAX-Stadtbahn erreichbar. In der Nähe der MAX-Station sind der Oregon Zoo, das Portland Children’s Museum, das World Forestry Center Discovery Museum, das Vietnam Veterans Memorial und die Startpunkte von 4T-Rundweg und Wildwood Trail.

Außerdem fährt der TriMet-Bus Nr. 63 vom Providence Park in Downtown Portland zum Washington Park und hält in der Nähe des Internationalen Rosenprüfgartens und Japanischen Gartens sowie am Oregon Zoo, Portland Children’s Museum und World Forestry Center Discovery Museum.

In den Sommermonaten von Memorial Day (letzter Maimontag) bis Labor Day (erster Septembermontag) hält der Washington Park Loop Bus an allen wichtigen Attraktionen des Parks sowie an der MAX-Station Washington Park. In diesem Zeitraum verkehrt das Shuttle täglich von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr im 25-Minuten-Takt. Zwischen Labor Day und 31. Oktober sowie zwischen 1. Mai und Memorial Day fährt der Bus nur an Wochenenden. Im Sommer 2014 ist der Washington Park Loop Bus (Linie 83) kostenlos. Der Portland Japanese Garden, der zum besten japanischen Garten außerhalb Japans erklärt wurde, entrückt Sie in das Land der aufgehenden Sonne.

×