Top-Sehenswürdigkeiten in Portland

Portland Japanese GardenPortlands Japanischer Garten gilt als einer der besten außerhalb Japans.

Zu den faszinierenden Attraktionen von Portland gehören Gärten und Museen genauso wie Kaffeeröstereien, Doughnut- und Buchläden.

Photo courtesy of Portland Japanese Garden and Denise Bober.

Zu den faszinierenden Attraktionen von Portland gehören Gärten und Museen genauso wie (umsatzsteuerfreie) Kaffeeröstereien, Doughnut- und Buchläden. Die folgenden Highlights sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

Powell’s city of books

Seit der Gründung im Jahr 1971 hat sich Powell’s von einem schlichten Laden zu einem Wahrzeichen Portlands und einem der großen Buchhändler dieser Welt gemausert. Powell’s City of Books erstreckt sich über einen kompletten Häuserblock und bietet in 3500 verschiedenen Bereichen mehr als 1,5 Millionen Bücher zum Verkauf an. Genießen Sie im ladeneigenen Coffee Shop eine Tasse Kaffee, schnappen Sie sich eine Karte der neun farbcodierten Räume und durchstöbern das größte Buchgeschäft und Antiquariat auf Erden.

Öffnungszeiten: 9:00 bis 23:00 Uhr, 365 Tage im Jahr; Eintritt frei.

Lan su chinese garden

Der Chinesische Garten Lan Su wurde authentisch im Stil der Ming-Dynastie angelegt und verzaubert seine Besucher das ganze Jahr über. Es werden Führungen und Audio-Guides angeboten, und das Teehaus des Gartens verköstigt Sie mit leichten Snacks und traditionellem Tee. Lan Su ist außerdem Schauplatz vieler Veranstaltungen wie der zweiwöchigen Feierlichkeiten zum chinesischen Neuen Jahr und der Sommerkonzerte.

Täglich geöffnet; Eintritt kostenpflichtig.

PORTLAND saturday market

Tauchen Sie auf dem Portland Saturday Market, dem größten wöchentlichen open-air Kunst- und Handwerksmarkt der USA, in eine einzigartige Welt ein. Lassen Sie sich von den fast endlos gereihten Kunstwerken, die von den Schöpfern selbst verkauft werden, verzaubern und genießen Live-Musik und internationale Snacks. Der Markt befindet sich im Waterfront Park bei der MAX-Station Skidmore Fountain.

Ab einem Kauf von $25 erhalten Sie ein kostenloses TriMet-Ticket oder einen 2-Stunden-Gutschein für eine beliebige Smart Park-Garage.

STUMPTOWN coffee

Im Jahr 1999 eroberte Stumptown Coffee die Herzen von Portlands Kaffeegourmets im Sturm. Nach der Eröffnung der ersten Rösterei in der Southeast Division Street hat sich Stumptown Coffee schnell auf den Rest Portlands und in jüngerer Vergangenheit New York City und Seattle ausgedehnt. Stumptown legt Wert auf direkten Handel und betont die unterschiedlichen Aromaprofile der verschiedenen Kaffeesorten. Für Ihren Latte bei Stumptown sollten Sie sich etwas mehr Zeit nehmen als bei Starbucks. Die exquisite Zubereitung und einzigartige, typische Portland-Atmosphäre werden Sie jedoch mehr als entschädigen.

OREGON zoo

Im Zoo von Oregon können Sie an einem Nachmittag um die Welt reisen und mehr als 2000 Tiere aus aller Herren Länder bewundern – vom Aguti (einem Nagetier aus dem Regenwald) bis zum Zebra. Dieser Artenschutzzoo ist besonders für sein Züchtungsprogramm für Asiatische Elefanten berühmt.

Der Zoo befindet sich im Washington Park und ist vom Stadtzentrum aus über den Highway 26 West in 5 Minuten und mit der MAX-Bahn (blaue oder rote Linie, Haltestelle Washington Park) in 10 Minuten erreichbar.

Täglich geöffnet außer 25. Dezember; Eintritt kostenpflichtig. Immer am zweiten Dienstag eines Monats gilt ein ermäßigter Eintrittspreis ($4). Bei Vorlage eines Nahverkehrbelegs sparen Sie $1,50.

PITTOCK MANSION

Das Pittock Mansion blickt aus einer Höhe von über 300 m von Portlands West Hills auf die Skyline der Stadt herab. Dieses jahrhundertealte Symbol für Portlands dramatische Transformation von einer kleinen Holzfällerstadt in eine dynamische Metropole ist ein Wunder der Architektur. Mit Aussichten auf Flüsse, Wälder, Brücken und Berggipfel wie aus dem Bilderbuch – sowie 23 Zimmern voller Schätze mit ihrer ganz eigenen Geschichte – bietet dieses “Château” einen atemberaubenden Blick über die Landschaft und in Portlands Vergangenheit wie kein anderer Ort.

Täglich geöffnet; Eintritt kostenpflichtig.

OREGON MUSEUM of science and industry (OMSI)

Das OMSI, eines der führenden Wissenschaftsmuseen der USA, lässt auf über 20.000 m² in fünf riesigen Hallen mit Hunderten von interaktiven Exponaten und Displays die Wissenschaft zum Leben erwachen. Erfahren Sie, wie sich ein Erdbeben anfühlt, nehmen an Live-Laborvorführungen teil, schauen sich im Empirical Theater einen Film an und erkunden in einem Weltklasse-Planetarium das Universum. Sie können sich sogar in einem echten U-Boot umsehen! Das Museum befindet sich am östlichen Ufer des Willamette River.

Täglich geöffnet; Eintritt kostenpflichtig.

PORTLAND farmers market

Der Portland Farmers Market gilt weithin als einer der besten Bauernmärkte der Welt und organisiert von Frühjahr bis Herbst Wochenmärkte an acht verschiedenen Standorten. Neben frischen Naturprodukten werden Sie auf dem Markt auch zubereitete Gerichte sowie Käse, Fleisch, Blumen und vieles mehr finden.

Der Hauptmarkt findet von März bis Dezember jeden Samstag in den South Park Blocks an der Portland State University statt. Montags kommt der Markt zum Pioneer Courthouse Square (Juni-September) und mittwochs in die South Park Blocks des Cultural District (Mai-Oktober).

 

VOODOO DOUGHNUT

Voodoo Doughnut im beliebten Ausgehviertel in Old Town ist eine der ungewöhnlichsten und köstlichsten kulinarischen Attraktionen der Stadt. Die Doughnuts mit kreativen Zutaten wie Bacon, Captain Crunch-Frühstücksflocken und Oreo-Keksen sehen fast noch besser aus als sie schmecken. Einheimische und Touristen stellen sich hier rund um die Uhr für die möglicherweise innovativsten Doughnuts der Welt an. Vielleicht werden Ihnen niedliche Schnurrbartgesichter von Ihrem Teller entgegenblicken (ganz im Stil der vielen bärtigen jungen Männer, die Sie durch Portland radeln sehen).

Geöffnet jeden Tag rund um die Uhr. Zwei Standorte.

INTERNATIONAL rose test garden

Portlands International Rose Test Garden ist der älteste offizielle durchgehend bewirtschaftete öffentliche Rosenprüfgarten in den Vereinigten Staaten. Jahr für Jahr lassen sich Hunderttausende von Besuchern aus der ganzen Welt von der Schönheit und den Gerüchen der Gärten bezaubern. Die spektakulären Ausblicke und über 8000 Rosenstöcke machen den Garten zu einem der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt. Ort: Washington Park. Die besten Monate zum Bewundern der Rosen sind Mai bis September.

Täglich geöffnet; Eintritt frei.

PORTLAND ART museum

Finden Sie heraus, warum das älteste Museum im Nordwesten, das Kunstmuseum von Portland, international für seine hochkarätige Kunst bekannt ist. Der Museumscampus im Herzen des Cultural District von Downtown Portland umfasst einen Skulpturengarten sowie historische Innenräume. Prächtige Dauerausstellungen (unter anderem einer umfassenden Sammlung von Indianerkunst), sechs Stockwerke mit moderner Kunst und Sonderausstellungen schicken Sie auf eine Reise um die Welt und durch die Geschichte. An jedem Sonntag werden Aktivitäten für Familien angeboten.

Geöffnet Dienstag bis Sonntag; Eintritt kostenpflichtig. Kinder bis 17 Eintritt frei. Am vierten Freitag eines Monats ist der Eintritt von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr frei. An mehreren Tagen im Jahr bietet das Museum außerdem freien Eintritt und ein Sonderprogramm für Familien (Kalender anzeigen).

PORTLAND Japanese garden

In den malerischen Hügeln oberhalb von Washington Park finden Sie im Japanischen Garten eine Oase der Ruhe und Schönheit. Er gilt als einer der besten japanischen Gärten außerhalb Japans. Auf einem Gelände von über 20.000 m² bietet der Garten fünf verschiedene Gartenstile, ein authentisches japanisches Teehaus, verschlungene Gewässer, lauschige Wege und einen unübertroffenen Ausblick auf Mount Hood. Im Eintrittspreis ist eine Führung enthalten.

Täglich geöffnet; Eintritt kostenpflichtig.

×