Deutsch

Willkommen in Portland!

Von natürlichen Wundern über die Kultur und die Küche – entdecken Sie den amerikanischen Westen in einer der innovativsten Städte der USA.

Reiseführer Portland Oregon

Reiseführer Portland Oregon

10 Gründe, warum Sie Portland besuchen sollten

  1. Sightseeing & Unterhaltung: Die Möglichkeiten sind schier endlos! Von Klassikern wie dem Portland Art Museum und dem Oregon Museum of Science and Industry (OMSI) über die Vielfalt an Gärten (Rose Garden, Japanese Garden, Chinese Garden, etc.) bis hin zu einer Bandbreite an Stadtführungen (per Schiff, Fahrrad oder zu Fuß) – und die zahlreichen Restaurants und Shoppingmöglichkeiten nicht zu vergessen: Portland sorgt für ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm.
  2. Pulsierendes Nachtleben: Portlands Kulturszene ist abwechslungsreich. Ob Jazz-, Klassik-, Rockmusik oder verschiedene Tanzaufführungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei! In unzähligen Bars und Nachtclubs kann man lokales Bier, Wein aus der Region und kreativ gemixte Drinks probieren.
  3. Startpunkt für Outdoor-Aktivitäten: Egal, ob Sie den schneebedeckten Mount Hood entdecken, entlang der Columbia River Gorge wandern gehen oder durch tiefgrüne Wälder radeln möchten – es gibt soviel zu sehen! Wie wär’s mit einer Weinprobe im Willamette Valley oder einer Runde Windsurfen an der Küste? Und das Beste: Sämtliche Aktivitäten erreichen Sie vom Zentrum Portlands aus in 30 bis 90 Minuten.
  4. Natur in der Stadt: Portland bietet Besuchern fast 15.000 Hektar Grünfläche in Form von 288 Parks und Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von 267 Kilometern. Mieten Sie sich ein Fahrrad, genießen Sie einen ausgiebigen Spaziergang in der Natur oder paddeln Sie mit dem Kajak los – mitten in der Stadt!
  5. Keine Steuern: Einkaufen lohnt sich, denn eine bundesstaatliche Verkaufssteuer gibt es in Oregon nicht. Zahlreiche Markengeschäfte, charmante Läden und ausgefallene Kunstgalerien machen das Shoppingerlebnis perfekt! Statten Sie dem Portland Saturday Market (auch sonntags geöffnet) unbedingt einen Besuch ab – hier finden Sie einzigartige, handgemachte Souvenirs für sich und die Daheimgebliebenen.
  6. Europäisches Feeling: Ganz untypisch für die USA hat man in Portland das Gefühl, in Europa zu sein. Auf dem öffentlichen Platz im Zentrum, der auch „Portlands Wohnzimmer“ genannt wird, tobt das Leben. Die Stadt ist bequem zu Fuß zu erlaufen, und jedes Stadtviertel hat einen ganz eigenen Charakter – mit einzigartigen Restaurants und Boutiquen.
  7. Preisgekrönte Sterneküche: Portländer leben im „Food“-Mekka. Hier gehen Köche ihrem Beruf mit Leidenschaft nach. Es wird mit frischen, regionalen und nachhaltig angebauten Zutaten gekocht (die zahlreichen Bauernmärkte machen es möglich), und die beliebten Foodcarts bieten eine große Auswahl an internationalen Spezialitäten. An jeder Ecke findet man Weinkellereien, Schnapsbrennereien und kleine, eigenständige Brauereien – Portland wird deswegen übrigens auch „Beervana“ genannt.
  8. Fortbewegung in der Stadt: Das öffentliche Nahverkehrsnetz ist eines der besten des Landes  und so gut ausgebaut, dass man auch per Bahn und Bus problemlos jeden Ort erreichen kann. Es gibt moderne Straßen- und Schwebebahnen sowie eine fußgänger- und fahrradfreundliche Innenstadt, was ein Auto praktisch überflüssig macht.
  9. Lokale Herzlichkeit: Wundern Sie sich nicht, wenn Einheimische Ihnen gleich bei der Suche helfen wollen, wenn Sie auf der Straße stehenbleiben, um auf den Stadtplan zu schauen. Wir heißen Besucher herzlich willkommen!
  10. Umweltfreundlichkeit: Die meisten Einwohner bewegen sich mit dem Fahrrad fort und Stadtplaner sind darauf bedacht, dass Portland sich nicht weiter ausbreitet, so dass Bauernhöfe und Natur im Umland erhalten bleiben. Auch geben sie dieses Wissen international weiter – so können sich Städte weltweit ein Beispiel an Portland nehmen!
×